Banner Image

CHDE/CHFENI/0027/17 cw 18

Banner Image

CHDE/CHFENI/0027/17 cw 18

Hauthelfer / Insektenstiche / Mückenstiche / Mückenstiche behandeln

Mückenstiche behandeln
Das hilft bei Mückenstichen

Coolpack auf Bein

  1. Kühlen

    Wer Mückenstiche behandeln will, sollte darauf achten, diese erst einmal gut zu kühlen, zum Beispiel mit einem Coolpack, einem kalten Waschlappen oder einem kühlen Tuch. Gut geeignet ist zudem ein Kühl-Roll-On, gegen Mückenstiche, aus der Apotheke.

  2. Nicht Kratzen

    Es ist wichtig, dem Drang zu Kratzen nicht nachzugeben, da sonst die Gefahr einer Infektion besteht. Nachts kann das Tragen von Handschuhen helfen, unbewusstes Kratzen zu vermeiden.

  3. Juckreiz lindern

    Zusätzlich hilft ein kühlendes Gel mit einem Antiallergikum aus der Apotheke den Juckreiz zu lindern und beugt so dem Aufkratzen des Mückenstiches vor.

Wenn sich ein Mückenstich entzündet

Bei Mückenstichen besteht grundsätzlich auch die Gefahr einer Wundinfektion und Entzündung. Durch das Kratzen der juckenden Hautstelle können Bakterien in die Wunde gelangen und zu einer Infektion führen.

Insbesondere Kinder können dem Drang zu kratzen oft nicht widerstehen. Deshalb ist es wichtig, sie möglichst am Aufkratzen von Mückenstichen zu hindern und den Stich im Auge zu behalten.

Durch das Kratzen können Bakterien, z. B. sogenannten Streptokokken, die die menschliche Haut besiedeln, in die Einstichstelle gelangen. Mückenstiche, die sich rasch in der Größe ausbreiten, stark gerötet oder heiß sind, sollten einem Arzt gezeigt werden.

Entzündete Mückenstiche behandeln

Aber auch ohne Bakterien kann das Mückengift zu einer entzündeten, juckenden Quaddel führen. Hier helfen niedrig dosierte hydrocortisonhaltige Cremes aus der Apotheke. Der Wirkstoff Hydrocortison lindert die Symptome, wie z.B. Juckreiz, Rötungen, Schwellungen, Spannungen und Quaddeln effektiv.

Banner Image

*bei mäßig starken Hautentzündungen
CHDE/CHFENI/0027/17 cw 18

Biene auf einer Blüte

Bienenstiche

Erfahren Sie hier, wie man einen Bienenstich von einem Wespenstich unterscheidet und wie man Bienenstiche am besten behandelt, wenn man gestochen wurde.

Mehr erfahren
Frau auf Sonnenliege am Strand

Sonnenbrand

Bei einem Sonnenbrand handelt es sich um eine akute Entzündungsreaktion der Haut. Erfahren Sie hier, wie man einen Sonnenbrand im akuten Fall behandelt.

Mehr erfahren
Medikamente aus der Apotheke

Hilfe aus der Apotheke

Trotz vorbeugender Maßnahmen kann es zu Hautentzündungen und Ekzemen kommen, die sich durch Symptome wie Rötung, Schwellungen, Spannungen, Juckreiz und rissige Haut äußern. Dann braucht die Haut schnelle und effektive Abhilfe.

Mehr erfahren