Banner Image

CHDE/CHFENI/0027/17 cw 18

Banner Image

CHDE/CHFENI/0027/17 cw 18

Typische Symptome bei Ekzemen
Rötungen, Juckreiz, Brennen - So erkennen Sie die ersten Anzeichen für ein Ekzem

Juckreiz am Hals

Bei einem Ekzem können unterschiedliche Symptome auftreten, die durch innere und äußere Faktoren ausgelöst werden können. Das typische Leitsymptom bei einem Ekzem ist der Juckreiz. Schuppung, Nässung, Bläschen- und Krustenbildung der Haut sind weitere Anzeichen des Ekzems. Es treten aber auch noch weitere Begleiterscheinungen auf. Bei den Symptomen für Ekzeme muss man zwischen einem akuten und chronischen Ekzem unterscheiden.

Symptome eines akuten Ekzems

In der akuten Phase rötet sich die Haut zu Beginn. Meist ist sie geschwollen und juckt. In der Regel klingt die Hautrötung nach wenigen Tagen wieder ab. In schwereren Fällen können sich nach der Rötung kleine, mit Flüssigkeit gefüllte, Bläschen bilden.

Diese Bläschen platzen nach kurzer Zeit auf und nässen. Schließlich trocknen die aufgeplatzten Bläschen ein und bilden Krusten. Nach der Krustenbildung folgt die Schuppenbildung, ein deutliches Kennzeichen dass die Abheilung des Ekzems beginnt. Die Reihenfolge Rötung und Schwellung – Bläschen – Krusten – Schuppen kann mehrfach und gleichzeitig auftreten. Jede dieser Phasen ist beim Betroffenen gleichzeitig an mehreren Stellen zu beobachten

Symptome eines chronischen Ekzems

Ein chronisches Ekzem ist in der Regel von einer hellen Hautrötung gekennzeichnet. Hinzu kommen dann im Verlauf Schwellungen, Papeln oder Bläschen. Betroffene klagen auch über Juckreiz und Brennen. Beim chronischen Ekzem leiden die Patienten häufig unter einer permanent trockenen, schuppigen und geröteten Haut.

Ist das chronische Ekzem weiter fortgeschritten kann es zu einer flächigen, lederartigen Verdickung der Haut kommen. Mediziner unterteilen diese krankhafte Verdickung der Haut in unterschiedliche Prozesse:

  • Lichenifikation (vergröberte Hautstruktur)
  • Akanthose (Verdickung der Haut durch erhöhte Anzahl von Keratinozyten)
  • Parakeratose (Verhornungsstörung der Epidermis)
  • Rhagaden (Rissbildung in der Haut)

Ohne Behandlung bleiben diese krankhaften Veränderungen der Haut bestehen.

Folgen des Juckreizes

Ein weiteres unangenehmes Symptom bei Ekzemen sind Kratzspuren und entzündete Knötchen, die durch den starken Juckreiz verursacht werden. Werden betroffene Körperstellen aufgekratzt, können reizende Substanzen in die offene Wunde eindringen und Hautentzündungen verursachen.

Die Symptome von Ekzemen unterscheiden sich auch je nachdem an welchen Körperstellen das Ekzem auftritt. So zeigen sich Ekzeme an den Augenlidern beispielsweise nur mit einer Schwellung, während ein Ekzem an der Kopfhaut von starken Schuppen gekennzeichnet ist.

Banner Image

*bei mäßig starken Hautentzündungen
CHDE/CHFENI/0027/17 cw 18

Finger mit Creme

Ekzeme Behandlung

Wie beuge ich Ekzemen vor, was kann ich tun, damit es besser wird und wie sieht die optimale Behandlung bei Ekzemen aus?

Mehr erfahren
Frau, die sich am Oberarm kratzt

Hautallergie

Täglich ist unsere Haut vielen Faktoren ausgesetzt, die sie reizen können. Häufig ist es nicht möglich, den Auslösern von Hautreizungen voll und ganz aus dem Weg zu gehen. Was genau bei Hautauschlag passiert und wie Sie Hautauschlag behandeln können erfahren Sie hier.

Mehr erfahren
Krankes Kind mit Mutter

Windpocken

Für Windpocken-Erkrankte, ganz besonders für Kinder, ist der quälende Juckreiz, der mit Windpocken einhergeht, nur schwer auszuhalten. Warum Windpocken so schrecklich jucken und was gegen den Juckreiz hilft.

Mehr erfahren